Hauptinhalt
Retinol Produkte

Retinol bei Rosacea: Vorteile und Wirkung

23.05.2024 von Kiehl's

Rosacea ist eine chronische Hauterkrankung, die viele Menschen betrifft und zu Rötungen, Entzündungen und Läsionen im Gesicht führt. Zu den herkömmlichen Behandlungsmethoden gehören topische und systemische Medikamente, Laser- und Lichttherapien. Doch auch Retinol, ein Vitamin-A-Derivat, hat sich als vielversprechende Option zur Linderung der Symptome erwiesen. Wir von Kiehls verraten Dir, wie Retinol gegen Rosacea helfen kann, und was Du bei der Anwendung beachten solltest.

Inhalt

Entdecke unsere aktuellen Angebote

1. Was ist Rosacea?

Rosacea, auch als Rosazea oder Couperose bekannt, ist eine entzündliche Hauterkrankung, die in Form von Rötungen, erweiterten Äderchen und Bläschen im Gesicht auftritt. Typischerweise kann es auch zu knollenförmigen Vergrößerungen auf der Nase und Entzündungen im Augenbereich kommen. 

Die Ursachen sind vielfältig und umfassen: 

  • Störungen des Immunsystems  
  • Veränderungen der Gefäß-Regulation 
  • Genetische Veranlagungen  
  • Übermäßige UV-Licht-Exposition 

Rosacea tritt häufig im Alter zwischen 30 und 50 Jahren auf und betrifft überwiegend Frauen.

2. Wie kann Retinol bei Rosacea helfen?

Retinol kann durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften, die durch die Rosacea verursachten Entzündungen und Rötungen mildern. 

Darüber hinaus sorgt Retinol für eine bessere Durchblutung der Haut sowie eine Verbesserung der Hautstruktur, da Retinol die Zellerneuerung fördert. Die Wirkkraft von Retinol ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass es tief in die Hautschichten eindringt und von dort aus die Erneuerung, den Aufbau und den Schutz der Zellen anregt.


3. Wie sollte Retinol bei Rosacea angewendet werden?

Wenn Du Dich für die Anwendung von Retinol gegen Rosacea entschieden hast, solltest Du Dich langsam an den Gebrauch des Wirkstoffes herantasten und genau beobachten, wie Deine Haut auf das Retinol reagiert. Achte auf unangenehme Spannungsgefühle und Hautirritationen, die auf eine eventuelle Unverträglichkeit hinweisen könnten. Beachte darüber hinaus die Anwendungshinweise auf den Retinol-Produkten, die Du verwendest, um Schädigungen Deiner Haut zu vermeiden. Folgendes solltest Du bei der Anwendung von Retinol bei Rosacea beachten: 

  • Verwende Retinol zunächst einmal in der Woche. Bei guter Verträglichkeit kannst Du in den darauffolgenden Wochen dazu übergehen, den Wirkstoff 2- bis 3-mal in der Woche zu verwenden.  
  • Nach der Verwendung von Retinol solltest Du Dein Gesicht mit einer Feuchtigkeitscreme eincremen, da Retinol bei empfindlicher Haut häufig zu trockenen Hautstellen führen kann.  
  • Achte auf ausreichend Sonnenschutz, wenn Du Retinol verwendest, da UV-Strahlung ein Triggerfaktor bei Rosacea darstellen kann. Deshalb solltest Du Retinol vor allem abends verwenden und tagsüber Deine Haut mit ausreichend Sonnenschutz versorgen. 

Im Zweifel lohnt es sich, einen Dermatologen zur Behandlung von Rosacea mit Retinol zu konsultieren. So kannst Du Dir sicher sein, dass Du die für Deine Haut richtige Retinol-Konzentration verwendest. Eine zu hohe Dosierung kann schnell zu trockener und juckender Haut führen und Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Vewirrtheit, zunehmenden Hirndruck oder sogar Leberschäden nach sich ziehen.


Welche Retinol-Konzentration ist bei Rosacea empfehlenswert? 

Die richtige Retinol-Konzentration hängt von Deinem Hauttyp und Deiner Reaktion auf das Produkt ab. In der Regel sind niedrige Konzentrationen zwischen 0,1% und 0,5% empfehlenswert, um Irritationen zu vermeiden. Eine zu hohe Konzentration kann schnell zu Hautreizungen, Trockenheit und anderen Nebenwirkungen führen. Daher ist es ratsam, vor der Anwendung einen Dermatologen zu konsultieren, um eine individuelle Beratung zu erhalten. Für die Behandlung von Rosacea, solltest Du zunächst mit einer niedrigen Retinol-Konzentration beginnen, um zu schauen, wie Deine Haut auf den Wirkstoff reagiert. 

  • Unser Retinol-Serum für jeden Tag hat eine besonders milde Formulierung und eignet sich durch die optimal abgestimmte Retinol-Dosierung von purem Retinol ideal für empfindliche Rosacea-Haut.
  • Um Deine Hautpflegeroutine zu vervollständigen, entdecke auch unser Retinol Nachtserum mit einer ebenso milden Retinol-Konzentration von 0,3 %.

4. Wann sollte man auf Retinol bei Rosacea verzichten?

In folgenden Situationen sollte auf die Verwendung von Retinol bei Rosacea verzichtet werden:  

  • In akuten Schüben der Rosacea 
  • Bei sehr starker Hautempfindlichkeit 
  • Wenn die Haut bereits stark gereizt oder schuppig ist 
  • Bei trockener dehydrierter Haut 
  • In der Schwangerschaft oder Stillzeit 

Die Verwendung von Retinol bei Rosacea, kann in solchen Situationen eine Verschlimmerung oder typische Retinol-Nebenwirkungen hervorrufen. 

In diesem Fall sollten Betroffene auf milde Hautpflegeprodukte umsteigen, die keine aggressiven Duftstoffe oder Alkohol enthalten. Wenn die Verwendung von Retinol bei Rosacea zu einer starken Hautreaktionen führt, sollte die Anwendung sofort gestoppt und ein Dermatologe konsultiert werden. 

Welche Wirkstoffe sollten bei Rosacea vermieden werden? 

Bei der Behandlung von Rosacea sollte man bestimmte Inhaltsstoffe vermeiden, da sie die Haut weiter reizen und Entzündungen verstärken können. Wenn Du unter Rosacea leidest, solltest Du auf folgende Wirkstoffe verzichten: 

  • Alkohol 
  • Duftstoffe 
  • Menthol oder Minze 
  • Sulfate 
  • AHA- und BHA-Säuren 
  • Benzoylperoxid 
  • Künstliche Farbstoffe 

Unser Tipp: Um Rosacea zu behandeln, solltest Du zusätzlich zu Retinol auf Hautpflegeprodukte setzen, die speziell für empfindliche Haut entwickelt wurden.

5. Was hilft neben Retinol noch bei Rosacea?

Neben Retinol gibt es andere wirksame Behandlungsoptionen, um Rosacea zu behandeln. Topische Cremes mit Metronidazol oder Azelainsäure werden häufig verschrieben. Auch Laser- und Lichttherapien können helfen, die Symptome von Rosacea zu lindern. 

Produkte ohne Duftstoffe, Parabene oder Alkohol eignen sich für empfindliche Rosacea-Haut und sollten deshalb unbedingt Einzug in Deine Hautpflege-Routine erhalten. Bei Unsicherheiten solltest Du Dir jedoch unbedingt den Rat eines Dermatologen holen.

Perfekte Begleiter für Deine Rosacea- & Retinol-Routine

Orientierungsnachricht
Für die beste Erfahrung drehen Sie bitte Ihr Gerät